Reiki ist die Energie, die in allem Lebendigen fließt und alles miteinander verbindet – die universelle, unerschöpfliche Lebensenergie. In fast allen Religionen und Kulturen ist diese Energie bekannt und findet als Heilmethode ihre Anwendung.

Durch sanftes Auflegen der Hände bei sich selbst oder anderen wird die Lebensenergie übertragen. Regelmäßige Behandlungen intensivieren den Fluss der Reikikraft und aktivieren die Selbstheilungskräfte. Das Immunsystem wird gestärkt und das seelisch-geistige Gleichgewicht stabilisiert.Begründer dieser alten Heilmethode war der Japaner Mikao Usui.

Auf der Basis seiner langjährigen Studien und Erfahrungen hatte er die Voraussetzungen dafür, den Weg der natürlichen Heilung an andere weiterzugeben. Um diese Heilmethode anwenden zu können, ist es notwendig, von einem Reiki-Meister des „Usui-Systems der natürlichen Heilung“ (Usui Shiki Ryoho) eingeweiht zu werden.

Ich hatte das Glück, in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, bei einem Lehrer zu lernen, dass Reiki nicht nur allein gut wirkt, sondern auch, dass damit andere Methoden unterstützt werden können. Dabei geht es vor allem um die Integration von schamanischen Elementen, Orakelarbeit und NLP-Methoden.

An dem Seminar kann jede / jeder teilnehmen – es genügt der Wunsch, Reiki anwenden und lernen zu wollen. Reiki ist sowohl mit allen naturheilkundlichen Verfahren zu kombinieren, da es diese in ihrer Wirkung noch unterstützt, als auch mit allopathischen Mitteln, jedoch nur in Absprache mit dem behandelnten Arzt bzw. Heilpraktiker.